Munich Cluster for Systems Neurology
print


Breadcrumb Navigation


Content

Media Report (in German): „Wir sind in den letzten 20 Jahren einen großen Schritt vorangekommen“

helmholtz.de: Der Biochemiker Christian Haass erforscht Alzheimer. Für ihn ist glasklar, dass das Protein Amyloid die Demenz-Erkrankung auslöst. Jetzt geht es ihm darum, die Krankheit rechtzeitig diagnostizieren zu können. Denn nur im Frühstadium sind Antikörper in der Behandlung wirksam.

03.11.2016

„Wir sind in den letzten 20 Jahren einen großen Schritt vorangekommen“

In der Erforschung dieser Krankheit sind wir in den letzten 20 Jahren einen großen Schritt vorangekommen. Entgegen der Meinung einiger Skeptiker ist die Ursache der Alzheimer-Krankheit aus unserer Sicht kristallklar: Sie entsteht, vereinfacht gesagt, durch Amyloid-Ablagerungen im Gehirn. Bei Alzheimer-Patienten wird dieses Protein mit dem Stoffwechsel nicht abtransportiert, sondern lagert sich im Gehirn ab, stört dort die Signalübertragung und führt zum Tod von Nervenzellen. Dadurch verlieren die Patienten das Gedächtnis. Die Amyloid-Plaques verursachen also die Alzheimer-Krankheit.

Mehr auf https://www.helmholtz.de