Munich Cluster for Systems Neurology
print


Breadcrumb Navigation


Content

Press Release (in German): Forschungsprofessur für herausragenden Neurowissenschaftler

SyNergy-Mitglied Arthur Konnerth, Professor für Neurowissenschaften an der Technischen Universität München (TUM), erhält von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung eine besondere Auszeichnung für langjährige Spitzenleistungen in der Hirnforschung: die Senior-Forschungsprofessur Neurowissenschaften. Die Auszeichnung ist mit bis zu einer Million Euro dotiert. Mit ihr ehrt die Stiftung das Lebenswerk eines herausragenden Neurowissenschaftlers und seine Beiträge auf dem Gebiet der Visualisierung und funktionellen Charakterisierung einzelner Neuronen und Synapsen im Säugergehirn.

07.06.2017

2017_08_hertie-stiftung

 Prof. Arthur Konnerth. (Bild: Kurt Bauer / TUM)

Die Stiftung will Konnerth mit der Professur ermöglichen, die hochkarätige und erfolgversprechende Forschung auf dem Gebiet der Neurophysiologie und dabei insbesondere seine Untersuchungen zu den Grundlagen der Alzheimer’schen Erkrankung fortzusetzen und zu intensivieren. Die Preisübergabe fand am Dienstag vor rund 900 Gästen in der Frankfurter Paulskirche statt. Die Laudatio hielt Prof. Bert Sakmann, Medizin-Nobelpreisträger und langjähriger Forscherkollege von Arthur Konnerth.

Prof. Wolfgang A. Herrmann, Präsident der TUM, hob anlässlich der Verleihung die wissenschaftlichen Leistungen des Neurologen und hervor: „Die vielfach ausgezeichnete Arbeit des Leibniz-Preisträgers Arthur Konnerth, Mitglied des Munich Cluster for Systems Neurology (SyNergy) hat dazu beigetragen, die TUM zu einem international sichtbaren Zentrum für neurowissenschaftliche Forschung zu machen. Jüngstes Beispiel ist der hochdotierte „Brain Prize“ mit dem er 2015 für die Erfindung der Zwei-Photonen-Mikroskopie ausgezeichnet wurde. Die Ergebnisse aus Konnerths Grundlagenforschung helfen, weit verbreitete und bisher unheilbare Erkrankungen besser zu verstehen.“

 

Weiterlesen auf: Technische Universität Müchen

                           Gemeinnützige Hertie Stiftung